Seiten

Sonntag, 6. Februar 2011

Schmandkuchen mit Cranberries und Vanillecreme

Da die Temperaturen in den letzten Tagen so schön mild waren, bin ich schon voll auf Frühlingskurs. Deswegen habe ich für diesen Kuchen die Schokolade auch mal im Schrank gelassen.
Ich hoffe ihr hattet / habt ein schönes Wochenende und macht euch einen kuscheligen Sonntag.


IMG_3704k

Cranberry Schmandkuchen

Für den Kuchen:

(Rezept reicht für eine Standardspringform, ich hatte 3 kleine rechteckige Aluformen. Ist super wenn man ihn verschenken will.)

125g Butter (Raumtemp.)
125g Zucker
2 Eier
200g Schmand
300g Mehl
1 Tütchen Vanillezucker
Prise Salz
1/2 TL Natron
1 Tütchen / 1 EL Vanillearoma
3 EL Cranberries aus dem Glas (Rest und Saft aufbewahren)
65g getrocknete Cranberries
2 EL Zucker zum Bestreuen
2EL Mandelsplitter

Für die Vanillecreme:

170g Frischkäse
80g Butter
1 EL Vanillearoma
1/2 TL Rosenwasser
300g Puderzucker

Für die Cranberry Soße:

2 EL Cranberries aus dem Glas
2 EL Cranberry Saft (der aus dem Glas)
1 TL Zucker (falls die Cranberries gezuckert sind, ansonsten etwas mehr)
1 TL Maisstärke in etwas Wasser aufgelöst.

  • Den Ofen auf 180° vorheizen und die Springform fetten und mit Mehl bestäuben.
  • Die Butter mit dem Zucker verquirlen und die Eier hinzufügen. Dann nach und nach den Schmand, das Aroma & den Vanillezucker einrühren. Alles zu einem glatten Teig verarbeiten.
  • Separat das Mehl mit dem Salz und dem Natron mischen und löffelweise unter den feuchten Teig geben.
  • Zum Schluss die getrockneten Cranberries und die Mandelsplitter unterheben und den Teig in die Springform gießen.
  • Die Cranberries aus dem Glas vorsichtig in den Teig drücken.
  • Dann den Kuchen ca. 35 – 40 Minuten backen. Vorher durch Einstechen überprüfen ob der Kuchen wirklich fertig ist. Abkühlen lassen.
  • Als nächstes die Soße zubereiten, hierfür die Cranberries und den Saft mit dem Zucker in einen Topf bringen und aufkochen lassen.
  • Sobald dieser Punkt erreicht ist, die Cranberries pürieren und 1 Minute weiter kochen lassen.
  • Letztendlich die aufgelöste Maisstärke einrühren und so lange weiter rühren, bis die Soße andickt.
  • Für das Creme zuerst den Frischkäse mit einem Rührgerät cremig schlagen. Danach die restlichen Zutaten dazugeben. Danach für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
  • Wenn der Kuchen völlig abgekühlt ist, die Vanillecreme vorsichtig darauf verteilen und anschließend alles mit der Soße verzieren.

Und falls man mal keine Lust auf eine dicke Creme hat, einfach den Kuchen mit Puderzucker bestreuen.

IMG_3725
Enjoy :-)

Kommentare:

  1. Ich liebe Cranberrys :-)

    Und ich habe dir einen Award verliehen, dafür das du so leckere Sachen mit Cranberrys machst ;-)
    Schau mal hier: http://mal-kurz-in-der-kueche.blogspot.com/2011/02/und-noch-ein-award.html

    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Huhu :)

    Mal eine Frage. Ich habe gestern die Bounty-Cupcakes gebacken bzw. ausprobiert. Hat auch alles super geklappt, das einzige was nicht so will wie ich ist das Frosting. Es wurde einfach nicht dickflüssig.. Es sah er nach einer Suppe aus -__- Nun habe ich das Frosting über Nacht in den Kühlschrank gestellt, in der Hoffnung dass es heute Nachmittag fest ist. Was habe ich falsch gemacht? Bzw. ich habe eigentlich alles wie im Rezept beschrieben gemacht. Wirklich komisch. Hast du mir einen Tipp? Ich habe nun schon Sahnesteif drunter gemacht, es hat zwar etwas geholfen, aber das richtige Endergebnis wurde damit nicht erzielt.. Wäre lieb wenn du mir kurz ne E-Mail schickst: drawing_88@web.de..

    Vielen Dank :)

    AntwortenLöschen
  3. Oh wie lecker! Ich hab' dir einen Blogaward verliehen, schau mal www.sweet-trolley.blogspot.com :)

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe Schmandkuchen, den muss ich auch mal versuchen. =)

    AntwortenLöschen