Seiten

Samstag, 28. Mai 2011

good to be back baking…

Meine Güte, vor 2 Jahren hätte ich niemals gedacht, dass ich eine Sache wie “Backen” so vermissen könnte. Denn ich betreibe diese Tätigkeit noch nicht so lange dermaßen obsessiv wie in letzter Zeit.


Es tut mir echt leid, dass es so lange gedauert hat, aber ein Umzug kann beim ersten Mal schon überfordern. Aber nun ist endlich alles soweit fertig und ich habe meinen ersten eigenen Backofen. Ziemlich coole Geschichte - ich denke ich werde in den nächsten Monaten unser Haushaltsgeld einfach nur für Backzutaten auf den Kopf hauen.

Ach ja, es ist mittlerweile Sommer… deswegen gibt es heute etwas mit Erdbeeren. Jamajam.


Schon seit ewigen Zeiten probiere ich an dem perfekten New York Cheesecake rum und fand dadurch vor einer Woche ein neues Rezept. Voller Tatendrang hab ich alles in die Schüssel gehauen. Nun ja irgendwie war mein Hirn wohl noch nicht so ganz aufs Backen programmiert. In diesem amerikanischen Rezept stand: “golden caster sugar”… ich hab einfach mal “golden cane sugar” gelesen und die Creme mit Rohrzucker angerührt. Geschmacklich hat es dem Ganzen keinen Abbruch getan, jedoch muss dieser Kuchen ja einfach richtig schön hell (fast weiß) sein. Das ist er natürlich mit Rohrzucker nicht. Halten wir fest: Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Hier das Rezept mit dem richtigen Zucker:

IMG_5123

New York Cheesecake mit Mascarpone Creme und Erdbeeren
(Cheesecake Rezept von: BBC Good Food)

Für den Boden:

200g Butterkekse
60g Butter

Für den Teig:

600g Frischkäse
300g Saure Sahne
1 1/2 TL Vanilleextrakt
2 TL Limettensaft
6EL Mehl
350g Zucker
6 Eier

Für die Mascarpone Creme:

250g Mascarpone
2 EL Sahne
250g Puderzucker
1 TL Limettensaft

Für den Belag:

500g frische Erdbeeren
1 EL Zucker zum Bestreuen

  • Zuerst die Butterkekse zu feinen Krümeln mahlen.
  • Die Butter schmelzen und zu den Keksen geben.
  • Die Mischung in eine gefettete Springform schütten, fest auf den Boden und ca. 1cm entlang der Wände drücken.
  • Ofen auf 150°C vorheizen.
  • In einer Rührschüssel die Zutaten für den Cheesecake-Teig miteinander verrühren.
  • Vorsichtig in die vorbereitete Springform geben.
  • Kuchen ca. 1 Std und 15 Minuten bei Umluft backen. Danach entweder über Nacht oder mehrere Stunden lang im Backofen abkühlen lassen.
  • Wenn der Kuchen gut ausgekühlt ist, die Creme anrühren. Zunächst die Mascarpone mit dem Limettensaft und der Sahne vermischen.
  • Nach und nach den gesiebten Puderzucker hinzufügen, bis alles eine sehr cremige Konsistenz hat.
  • Den New York Cheesecake mit der Creme einstreichen. Damit der Kuchen auch weiterhin nach Käsekuchen aussieht, kann man den Krümelrand freilassen.
  • Erdbeeren waschen, in Scheiben schneiden und auf der Creme anrichten. Wenn die Erdbeeren nicht süß genug sind, kann man alles noch mit etwas Zucker bestreuen.

Kommentare:

  1. Der Anblick verursacht bei mir akute Schnappatmung und sofort Nachbackenwollen... im Ernst, jetzt!

    Grüße, Nadine

    AntwortenLöschen
  2. It´s good to have you back :)

    AntwortenLöschen
  3. ich gebe meiner Vorkommentatorin absolut recht :)
    ich freue mich schon auf die nächsten rezepte!!

    AntwortenLöschen
  4. Sieht lecker aus Dein NY Cheesecake. Ich habe auch gerade so einen gemacht, passt ja auch super in die Jahreszeit. Viel Spaß mit dem eigenen Backofen ...

    AntwortenLöschen
  5. Ich glaube New York Cheesecake sind gerade hipp.

    Viele Grüße

    Martin

    AntwortenLöschen
  6. Vielen, vielen lieben Dank für eure Kommentare.

    AntwortenLöschen
  7. Schön mal wieder was von dir zu lesen...und dann gleich so was leckeres!
    Ich bin auf die nächsten Beiträge gespannt!

    Viele Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  8. yaaaaaay sie ist wieder zurück!! *drück*

    Und brav den neuen Backofen eingeweiht, sehr schön! :)

    Ich musste eben echt grinsen, ich hab am WE auch einen NY Cheesecake mit Erdbeeren gepostet, ist halt einfach was Leckeres oder?

    AntwortenLöschen
  9. Der sieht verboten gut aus.
    Rezept ist gespeichert :)

    AntwortenLöschen