Seiten

Samstag, 16. Juli 2011

Infusion…

Heute gibt es mal kein Rezept aus dem Ofen, sondern was fürs Wochenende mit stimmungsaufhellender Wirkung…

IMG_5217 

Normalerweise bin ich kein Fan von Wodka und seinen Standardmischungen wie: Wodka E oder O. Aber dann hab ich letztens auf Shutterbeans Blog ihren Stawberry infused Vodka gesehen. Was so viel heißt wie: Beeren mehrere Tage in Wodka (bestimmt geht auch Korn) einlegen, so dass der Schnaps den beerigen Geschmack annimmt.


Da ich aber keine Erdbeeren zur Hand hatte, sondern gerade mit einer riesigen Ladung Himbeeren vom Feld nach Hause gekommen war, hab ich es einfach mit Himbeeren probiert.

Rasberry infused Vodka / Himbeer-Wodka

750ml Wodka (Marke eurer Wahl)
1kg reife Himbeeren

Zubehör:
1 feines Sieb,
Kaffeefilter
passende Filtertüten
1 großes Glas mit Schraubverschluss mit 1l Fassungsvermögen
oder mehrere Kleine, die zusammen dann 1l fassen.

  • Himbeeren waschen und gut abtropfen lassen. Ins Glas / in die Gläser geben.
  • Glas / Gläser bis zum Rand mit Wodka auffüllen.
  • Deckel zudrehen und für 3 Tage an einen dunklen Ort stellen.
  • Am dritten Tag den Inhalt in eine Schüssel durch das feine Sieb gießen. Himbeeren richtig ausdrücken, damit kein Saft verloren geht.
  • Danach die Gläser / das Glas wieder reinigen, Himbeeren entsorgen.
  • Mit dem Kaffeefilter die letzten kleinen Partikel herausfiltern.
  • Der Wodka hält sich lange im Kühlschrank, falls man ihn nicht sofort benötigt.
Ich hab das leckere Zeug zu meiner verspäteten Einweihungsfeier mit meinen Mädels gemacht. Wenn der Wodka richtig kalt ist, schmeckt er vielen pur. Mir war aber folgende Variante lieber:

4cl Himbeer-Wodka
Sprite oder anderer Zitronensprudel
1 EL gefrorene Himbeeren
  • Die 4cl Wodka in ein Longdrink-Glas füllen (Weißwein-Gläser tun es auch).
  • Mit Sprite oder Zitronensprudel auffüllen.
  • Zum Schluss die gefrorenen Himbeeren dazu.

Kommentare:

  1. huhu!

    das will ich auch die ganze zeit schon machen aber bin leider noch nicht dazu gekommen.

    aber du meinst doch bestimmt 750ml und nicht nur 75ml oder?

    lg.bini

    AntwortenLöschen
  2. Oh, ja klar :D

    Danke, dass du mich darauf hingewiesen hast. 75ml sind natürlich etwas zu wenig.

    LG Hannah

    AntwortenLöschen
  3. Hallihallo,
    ich habe eine kleine, große Bitte.
    Und zwar habe ich bei der Social Media Ralley mitgemacht und bin dort im Powerfrauen Voting unter die Top5 gekommen. Zu gewinnen gibt es eine Reise nach Berlin, bei der ich mich bei meinen Mädels mal bedanken mag, dass Sie immer für mich da sind und mir in jeder Situation beistehen.
    Dafür brauch ich logischerweise viele Stimmen. Von daher wäre es lieb, wenn du vll. auf http://www.social-media-rallye.de/2011/09/power-top-5 gehst und dort für „Petra“ stimmst.
    Ich weiß, dass ist vll ne doofe Idee hier nachzufragen und quasi zu betteln. Aber ich mag halt für meine Mädels gewinnen!!

    (Falls Du dich fragst wie ich auf dich komme – ich frage, ungelogen oder geschleimt, nur meine liebsten Blogs an, und da gehörst Du dabei  )

    Liebe Grüße

    Petra

    AntwortenLöschen