Seiten

Sonntag, 14. November 2010

Herausforderung... Croissants mit Nutella-Füllung


Manchmal macht man sich die Dinge auch absichtlich kompliziert. So wie ich gestern, als ich mich an Croissants versucht habe. Sicher, ich hätte einfach nur im Supermarkt in die TK greifen müssen und mir fertigen Plunderteig kaufen können. Aber nein, Frau Hannah mag es sich selbst zu testen. Gut also versucht man sich doch einfach mal an einem eigenen Teig, der ungefähr gefühlte 100 Stunden der Herstellung benötigt :-) .

Meine Suche nach einem vernünftigen Rezept hat ja schon eine halbe Ewigkeit in Anspruch genommen. Aber ich war motiviert. Und letztendlich auch eigentlich recht zufrieden mit dem Ergebnis. Auch wenn der Teig fluffiger hätte sein können. Aber dafür, dass es das erste Mal war, war es o.k.

Aber noch eine Sache vorweg: Meine Fotoqualitäten lassen bei diesem Eintrag mehr als zu Wünschen übrig und ich kann nur jedem empfehlen, der wie ich eine gute Anleitung braucht, diesen Blog zu besuchen. Er hat mir sehr weitergeholfen.




Nutella Croissants
Grundrezept von "Liebe geht durch den Magen"



Für den Teig:


70 ml kalte Milch  
70 ml kaltes Wasser 
6g Trockenhefe  
45g Zucker  
2 TL Vanille Aroma
70g Mehl, Typ 550
1 TL Salz
20g weiche Butter

Für die Butterschicht:

120g kalte Butter

Zum Bestreichen:

1 Eigelb
1 EL Milch 

Für die Füllung:

1/3 Glas Nutella 

  • Das Mehl in einer Schüssel mit dem Salz mischen. Danach beiseite stellen.
  • In einer weiteren Schüssel die Milch, das Wasser und die Hefe vermengen. Danach Zucker, Butter und Vanille Aroma dazugeben. 
  • Die Mehlmischung nun löffelweise unterkneten (Knethaken).
  • Solange kneten bis ein glatter Teig entsteht. Diesen in Frischhaltefolie wickeln und mindestens 8 Std. kühlen.
  • Nach der Kühlzeit den Teig auf einer bemehlten Oberfläche rechteckig ausrollen. Die kalte Butter ebenfalls, aber zwischen Frischhaltefolie, bis sie ungefähr 2/3 der Fläche des Teiges hat. Danach auf eine Seite des Hefeteiges legen. 
  • Nun die Butter grob im Teig einschlagen.
  • Ab jetzt beginnt der Faltprozess, der sich immer wiederholt. Das Paket mit der Butter ausrollen.  
  • Anschließend beide Seiten (links u. rechts) bis zur Hälfte falten. Danach noch einmal klappen, so dass die geschlossenen Seiten nach außen zeigen. 
  • Den Teig nun wieder in Frischhaltefolie wickeln und 20 Minuten kühlen. 
  • Alles nun insgesamt 3x hintereinander mit jeweils 20 Minuten Kühlzeit dazwischen. Nach dem letzten Faltvorgang den Teig wieder 8 Stunden kühlen.
  • Wenn der Teig dann endlich fertig ist, ihn zu einem Rechteck, ca. 5mm dick ausrollen.
  • Jetzt Dreiecke ausschneiden. Die Größe kann man selbst bestimmen, nur sollten sie sehr spitz zulaufen. Damit man möglichst viel Rollfläche hat. 
  • Die kurze Seite dieses Dreiecks ist die Rollkante und muss jetzt noch 10mm eingeschnitten werden.  
  • Eine teelöffelgroße Portion Nutella, ca. 1 Fingerbreite von der Rollkante entfernt, auf den Teig geben.
  • Nun schön vorsichtig kleine Hörnchen rollen und biegen. Diese ca 120 Min. gehen lassen.
  • Den Ofen auf 200°C vorheizen und die Croissant Rohlinge mit dem Gemisch aus Ei und Milch bestreichen.  
  • Dann bei Umluft ca. 15 - 20 Min. ( je nach Größe ) backen.  



 Als ich nach diesem Rezept gesucht habe, bin ich fast verzweifelt an den ganzen Zubereitungsbeschreibungen.  Aber ich glaube meine ist auch nicht besser. Sowas kann man echt genauer aus Fotos ersehen oder sich zeigen lassen.

Tja, aber da meine ja heute echt miserabel sind, einfach hier klicken und sie werden geholfen ;-)



Mein Butterklumpen sah eher etwas dahingeklatscht aus. Und immer wenn ich wieder auf meinen Laptop geschaut habe um den nächsten Schritt zu prüfen, war ich neidisch auf diese akkuraten Bilder. Aber man kann ja nicht alles haben...!




Was mir fehlt? Mehr Licht in der Küche!  



Klatsch!




Ich brauche wenigstens keine Entschuldigung für meine Dreiecke, denn es war 6 Uhr morgens, am Sonntag!!! :-) 







 


Viele, viele Schoko-Hörnchen! 



  Wer immer es auch ausprobiert, ich wünsche gutes Gelingen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen