Seiten

Donnerstag, 2. Dezember 2010

Baking the Laws BackAthon Dez. 2010

Als ich letztens auf Baking the Law's Seite vom 1. nationalen Cupcake Wettbewerb gelesen habe, war ich sofort begeistert. Bislang hatte ich so etwas nur auf den amerikanischen Seiten gesehen.

Also habe ich sofort den Ofen vorgeheizt und das Rührgerät angeschmissen. Thema des Ganzen:


Mit gaaanz viel Auswahl an ultra guten Zutaten. Unter anderem dabei: Pflaumen, Eierlikör, Spekulatius und Zimt.

Also, ich würde mich tierisch freuen, wenn ihr, sobald das Voting beginnt für meine Cupcakes seid :-)  Aber bevor ihr abstimmt, hier erstmal mein Beitrag:



 Es war buchstäblich ein Höllenritt, diese Cupcakes zu machen. Ich hab noch nie an einem Wettbewerb teilgenommen und - alter Schwede war ich aufgeregt. Total albern eigentlich, ist ja just for Fun. 

Ausserdem habe ich einen Entschluss gefasst: Ich werde in den nächsten Tagen mal einen Eintrag über Buttercreme verfassen. Denn ich hätte meinen 1. Versuch am liebsten quer durch die Wohnung geschmissen, als ich feststellen musste, dass mir die Butter geronnen war.

Das ist echt ein Phänomen, meine ersten drei Buttercreme Varianten sind mir damals alle gut von der Hand gegangen, da ich gar nicht weiter drüber nachgedacht habe. Aber seit ich im Sommer eine Geburtstagstorte für eine Freundin gebacken habe, bei der es mir echt super wichtig war, dass alles klappt. Wurde ich das erste Mal mit diesem Gerinnungsproblem konfrontiert. Ich war total verzweifelt und hab fix erstmal gegoogelt. Leider ist dass ja anscheinend ein häufiges Disaster. 

Da mir das also vor 2 Tagen wieder passiert ist, habe ich alle möglichen Sachen ausprobiert, um diesen Gerinnungsprozess aufzuheben oder bzw. erstmal ganz zu vemeiden. Aber die ganzen Sachen werde ich bald mal in einen einzelnen Post zusammenfassen.

Nun zum Rezept:

Weihnachtscupcakes mit Pflaumen und Spekulatius 
Tipp: Insgesamt hat bei mir eine Verpoorten Eierlikörflasche mit 0,1ml Inhalt gereicht. Die gibt es im Supermarkt häufig bei den Eiswaffeln bzw. dem Eis allgemein.  

Für den Teig (reicht für 10 kleine Cupcakes):

75g weiche Butter
1 Froop Pflaume Zimt (oder 3 EL gesüßten Naturjoghurt, 1 Prise Zimt und 1 gehäuften EL Pflaumenmus )

1 Ei
2 EL Pflaumenmus
75g braunen Zucker
1/2 Päckchen Finesse Weihnachtsaroma 
1 Messerspitze Zimt
160g Mehl
1 Messerspitze Natron
1 Prise Salz 
1/2 Päckchen Backpulver
1 Tütchen Vanille Zucker 
5 -6 grob zerkleinerte Sepekulatius

Für die Creme:

200g Butter (Raumtemp.) 
300g Puderzucker 
6cl Eierlikör 
3 gehäufte EL Zucker 
1 Tüte Vanille Puddingpulver
350ml Milch für den Pudding
10 - 12 Spekulatius zum Einweichen
100ml Milch
6 Spekulatius grob zerbröselt zum Unterheben

Für die Pflaumensoße:

2 EL Pflaumenmus
2cl Eierlikör 
1 EL Milch

Dekoration:

knusprige Schokokugeln 
große Spekulatius Stücke 

  • Den Ofen auf 180° C vorheizen.
  • Die Eier trennen. Eiweiß steif schlagen & zur Seite stellen. Eigelb mit dem Zucker, Vanillezucker und der Butter cremig rühren.
  • Pflaumenmus und Froop unterheben.
  • In einer extra Schüssel Mehl, Backpulver, Natron, Salz, Weihnachtsgewürz und Zimt vermischen.
  • Löffelweise zum Teig dazugeben. Alles gut, ca. 5 Min. verquirlen. Spekulatius Stückchen dazugeben und mit einem Löffel mit dem Teig vermischen.
  • Eiweiß vorsichtig unterheben.
  • Teig auf Förmchen aufteilen und bei Umluft ca. 20 - 25 Minuten backen. Vorher mit einer Rouladennadel testen, ob sie fest in der Mitte sind. Gut abkühlen lassen.
  • Während die Cupcakes im Ofen sind, Puddingpulver mit Milch, Zucker und 2 cl Eierlikör verrühren und zu Pudding kochen.
  • Nebenbei in einem Schälchen die Spekulatius in der Milch und weiteren 4 cl Eierlikör einweichen lassen, sodass ein Brei entsteht. Diesen unter den heißen Pudding rühren, während er noch andickt. Alles dann ca. 20 Minuten abkühlen lassen.
  • Butter cremig rühren, dann vorsichtig den Pudding dazu. Puderzucker löffelweise mit unterrühren.
  • Falls die Butter gerinnen sollte: Heißes Wasser in die Spüle füllen und die Creme quasi im Wasserbad weiterschlagen. Die Butter sollte anfangen zu schmilzen. Dann die Creme kalt stellen und alle 15 Minuten wieder etwas verquirlen.
  • Zum Schluss Spekulatius Stückchen dazugeben und 20 Minuten kalt stellen.
  • Nach dem Abkühlen die Creme in eine Spritztüte geben ( ausgestattet mit einer großen feinen oder großen groben Sternspritztülle) und die Küchlein verzieren. Etwas kalt stellen.
  • Das Pflaumenmus in einer Tasse mit 2 cl Eierlikör und 1 EL Milch verrühren. Vorsichtig die Cupcakes damit beträufeln.
  • Zum Schluss nach Belieben noch weitere Deko auf den Kuchen verteilen. 




Es ist echt kein Wunder, dass dieser Joghurt der Froop des Jahres ist. Einfach unbeschreiblich lecker. 


 
 Das mit den eingeweichten Spekulatius kommt von meiner Oma. Sie macht immer einen total abgefahrenen Nachtisch: "Tutti Frutti". Eingeweiche Speku's mit Marmelade oder roter Grütze vermischt und dann Vanillepudding obendrüber. 

Also, schmeckt besser als es in diesem Fall aussieht :-) 







Oh, oh ich bin sooo augeregt :-) Und bin total gespannt auf die anderen Beiträge. Yumyum Cupcakes!



Kommentare:

  1. Omg!!!!! Lecker da will man sich nur so draufstürzen :-)
    Schön dass du auch mitmachst! Ich mach auch da mit, habe heute auch schon fleißig gebacken! Ich wünsche dir viel erfolg!!

    Lg Vanessa

    AntwortenLöschen
  2. Uiuiui, das sieht schonmal saugut aus :)
    Ist abgefahren woher man manchmal seine Back-Inspirationen hernimmt (froop, hehe) Manchmal liege vor dem Einschlafen noch wach und denke über solchen Quatsch nach ;)

    AntwortenLöschen
  3. Danke :)

    Hehe, vorm Einschlafen mach ich das auch immer am liebsten. :)

    AntwortenLöschen
  4. wow, das hört sich ja superlecker an!! Die will ich jetzt zum Frühstück, sofort! :D

    AntwortenLöschen