Seiten

Donnerstag, 21. Oktober 2010

Leopardenmuster aus Marzipan


 Sooo, heute gibt es ausnahmsweise nichts Gebackenes, sondern ein Tutorial. Schon lange hab ich mir überlegt wie man ein Leopardenmuster für einen Kuchen oder Ähnliches hinbekommt. 

Letztendlich war die Lösung schon fast langweilig einfach: Marzipan + Lebensmittelfarbe :-)  

Es ist zwar eine ziemlich mühselige Arbeit, aber sie lohnt sich. Der Zeitaufwand für meine Marzipanherzen zur Verzierung von Pralinen lag ungefähr bei 45 Minuten für das Muster. Wenn man natürlich einen ganzen Kuchen damit eindecken möchte, sollte man schon etwas mehr Zeit einplanen.






Leopardenmuster 

1 Paket Marzipanrohmasse, 200g ( bei Torten und Kuchen bestimmt, je nach Größe, 2 oder 3)
flüssige Lebensmittelfarbe, Braun und Schwarz 
( wer keine schwarze Farbe hat, kann auch welche anmischen. Einfach Rot, Blau, Grün & Gelb im gleichen Verhältnis miteinander mischen .) 
Ca. 1 EL weiche Butter
Ca. 100g Puderzucker 

  • Der Puderzucker und die Butter sind nur dafür da, die Geschmeidigkeit des Marzipans zu erhalten. 
  • Die Marzipanrohmasse in 3 Teile zerschneiden. Der Teil in der Ursprungsfarbe ist der Größte. Dann zwei kleinere Teile einmal mit dem Schwarz in ein sehr dunkles Braun einfärben. Dann mit der braunen Farbe (etwas sparsam verwenden) ein helleres Braun erzeugen. ( Farbe ist besser auf den Fotos zu erkennen, siehe "...mehr lesen")
  • Das Färben von Marzipan ist eigentlich einfach und man kann gut selber bestimmen wie man die Farbtöne wählt. Hauptsache ist nur: Helle Grundfarbe, dunklere Musterfarbe und noch dunklere Umrandung. 
  • Wenn die Masse durch die flüssige Farbe etwas zu klebrig wird, einfach mit Puderzucker bestäuben und einarbeiten.
  • Auch wenn die Farbe nicht richtig gleichmäßig vereilt ist, einfach etwas weiche Butter einkneten.
  • Sobald die Kugeln passend gefärbt sind, die Kugel mit der Grundfarbe auf einer mit Puderzucker bestreuten Oberfläche ausrollen. Ca 3 - 5 mm dick.
  • Man kann sich etwas vom Puderzucke in eine Schüssel füllen, denn nach der Zeit fangen die Finger an zu kleben. 
  • Von der Kugel mit dem helleren Braun, nun kleine Stückchen abreißen. Sie ganz flach zwischen den Fingern platt drücken. Die Stückchen sollten nicht größer ( je nachdem wie grob man das Muster haben möchte) als 1 - 1,5 cm im Durchmesser sein. Wenn man eine ganze Torte belegt, können sie sicher auch 2cm groß sein. Denn da sieht ja auch ein gröberes Muster gut aus. Die letztendliche Form der Platten ist egal. Wenn man sich richtiges Leopardenmuster anschaut, variiert die Form ja auch.
  • Die ganze Grundplatte mit diesen Plättchen belegen.
  • Danach ganz kleine Stückchen von der dunkelsten Kugel abreißen. Diese in wirklich kleine Rollen zwischen Zeigefinger und Daumen wälzen. Diese Rollen sollten max. einen Durchmesser von einem Streichholz oder Zahnstocher haben. Umso dünner, desto besser. Ausserdem sollten sie ungefähr so lang sein, dass sie halb um die hellbraunen Fellstellen passen.
  • Die Rollen nun halb um die hellbraunen Marzipanplättchen legen und dann sanft platt drücken. Dies dann komplett für das gesamte Muster machen.
  • Sicherlich kann man dieses Muster dann noch etwas mit dem dunkelsten Marzipan erweitern. Aber ich glaube das kann man besser auf dem Foto sehen. (Siehe "...mehr lesen ")
  • Wenn man zufrieden mit seinem Fellmuster ist, kann man entweder seinen Kuchen mit der Marzipanplatte einschlagen. Oder aber mit einem Ausstecher die bestimmte Form der Verzierung ausstechen. Damit dies dann auch ordentlich aussieht, habe ich alles noch mit dem dunkelbraunen Marzipan umrandet.
  

Meine Kugeln sehen auf dem Foto ziemlich gleich groß aus. Aber wenn man nicht so viel Marzipan verschwenden will, sollte man für die Grundplatte schon den größten Teil der Rohmasse einplanen.




Wie schon erwähnt, man hat beim Finish für das Muster hinterher die freie Wahl. Hauptsache ist jedoch die einseitige Umrandung mit der dunkleren Farbe.



Falls ihr das Muster auch zu Verzierung von Pralinen oder Keksen verwenden wollt: Meine Pralinen hatten einen Durchmesser von 4,5 cm. 


Die Marzipanherzen waren ca. 3 cm hoch und max. 3 cm breit, ganz normal ausgestochen mit einem metallischen Ausstecher. 



Viel Spaß :-)

Kommentare:

  1. Hey :)

    Danke für deinen Kommentar.
    Du hast einen echt tollen Blog :) Hab mich schon bissl eingelesen, sind echt gute Sachen dabei - die probier ich glaub nächste Woche mal aus :)

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen